Wir konsumieren keinen Abfall sondern Produkte - also haben wir keinen Abfall, sondern Altprodukte.    
Altprodukte sind eine Spiegelbild der Konsumgesellschaft.

Abfallwirtschaft heisst Rückkonsumwirtschaft

          Konsum bedeutet die Versorgung der BürgerInnen mit dem täglich notwendigen Gebrauchs- und Verbrauchsgütern.

Rückkonsum bedeutet die spiegelbildliche Organisation der Rücknahme dieser Gebrauchs- und Verbrauchsgüter,   
nach den Kriterien des Konsums und stellt damit eine notwendige Weiterentwicklung der klassischen Entsorgungswirtschaft dar.  

Nur ein wenig Umweltschutz ist nicht Schutz genug.

SEG steht für QUALITÄT. Die Ansprüche an die Qualität neuer Haushaltsgeräte haben ein hohes Maß erreicht. Und die Entsorgung? Auch hier einen Qualitätsanspruch umzusetzen – genau wie bei der Produktion neuer Güter – das ist die Maxime der SEG.

Gerade im Umweltschutz ist dieser Anspruch unabdingbar, denn „nur ein wenig Umweltschutz ist kein Umweltschutz“. Qualität in der Kühlgeräte-Rückproduktion definiert sich durch die Menge an Kälte- und Treibmitteln, die aus einem Kühlgerät zurückgewonnen wird. Auch bei der Aufbereitung aller aus dem Kühlgeräte-Recycling kommenden Reststoffe ist die SEG kompromißlos. Die Verwertungsquoten und die Sortenreinheit der aufbereiteten Sekundärrohstoffe sprechen für sich.

Das Besondere der Verfahrenstechnik System SEG: Sie kann stationär oder mobil zum Einsatz kommen. Ortsnähe ist ein wichtiger Faktor im Qualitätskonzept der SEG: Zum einen ist es ökologisch, auf den Transport von Kühlgeräten über weite Strecken zu verzichten, zum anderen macht die Behandlung „vor Ort“ den Prozess transparent, sowohl für den Auftraggeber, als auch für den Bürger. Der Kunde sieht, was er bekommt. Darüber hinaus kann jeder, der ökologische Aufgabenstellungen ökonomisch und unter höchstmöglichem Qualitätsanspruch umsetzen möchte, auf das System SEG zurückgreifen – wenn es sein muss auch schon einmal von heute auf morgen.

Umweltschutz verträgt keine Kompromisse: Nur wer das begreift und danach handelt, übernimmt aktiv Verantwortung für unsere Generation und die unserer Kinder und Kindeskinder.